Das Schnelltest-Zentrum befindet sich im Studentenhaus des Studentenwerk Würzburg. Hier können sich Studenten nach Vorlage ihres Studentenausweises kostenfrei testen lassen.
WICHTIG: Bei der Online-Registrierung bitte anstatt der Ausweisnummer die Matrikelnummer eintragen.

Direkter Kontakt zur Teststrecke:
Telefon: 0170 3293076
Mail: studentenhaus@schnelltest-wuerzburg.de

Unser Team ist Montag bis Freitag von 07:00 - 15:00 Uhr  für Sie vor Ort, um Sie durch den Testablauf zu begleiten.

Laufen Sie zu unserem WALK-IN im Studentenhaus des Studentenwerk Würzburg. Dort bitte auf Anweisung unserer Mitarbeiter in die Station laufen und Ihren Studentenausweis und den persönlichen QR-Code (Ausdruck oder Bilddatei Smartphone) vorzeigen.

Sie werden schnellstmöglich getestet und können sofort nach dem Abstrich das Gelände wieder verlassen. Ihr Ergebnis wird ihnen nach 15 - 30 Minuten per SMS und auf Wunsch zusätzlich per Mail übermittelt.

  1. Link folgen oder QR-Code scannen
  2. Formular ausfüllen und absenden
  3. Neuen QR-Code auf dem Smartphone speichern oder ausdrucken
  4. Zusammen mit neu erhaltenem persönlichem QR-Code zur Teststrecke
  5. Auf Anweisung in die Station laufen
  6. Zu Beginn den persönlichen QR-Code und Ausweisdokument vorzeigen
  7. Testabstrich
  8. Ergebnis kommt per SMS und/oder Mail nach 15-30 Minuten

Mittels Abstrichverfahren durch die Nase oder im Rachen werden Zellen und Zellrückstände von der oberen Nasen- oder Rachenschleimhaut gewonnen und anschließend mit dem Wondfo Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus (Sars-CoV-2) getestet.

Die Abstriche werden ausschließlich von medizinisch ausgebildetetem oder medizinisch geschultem Personal durchgeführt.

 

WALK-IN im Studentenhaus Würzburg
Am Studentenhaus, 97072 Würzburg

Unser Team ist Montag bis Freitag von 07:00 - 15:00 Uhr für Sie vor Ort, um Sie durch den Test zu führen.

WALK-IN im Studentenhaus des Studentenwerk Würzburg
Am Studentenhaus, 97072 Würzburg

Der Test ist nach Vorlage ihres aktuellen Studentenausweises für Sie kostenlos.

 

Sehr sicher - die diagnostische Sensitivität von 96,2% und diagnostische Spezifität von >99,7% bedeuten, dass positive Antigentests fachlich korrekt ausgeführt in hohem Maße genau sind und direkt vergleichbar mit den Werten von PCR-Tests. Ein Restrisiko von falsch-negativen Ergebnissen existiert bei allen Testvarianten und lässt sich im Zweifel durch einen PCR-Test validieren.

Antikörper, Antigen und PCR-Tests schließen einander nicht aus, sondern bilden in der Kombination eine fundierte Taktik um der Pandemie entgegenzuwirken.

Das Ergebnis wird neben der Übermittlung an Sie auch an das Gesundheitsamt weitergeleitet.

Sie sind veranlasst sich mittels PCR-Test den Befund ein weiteres Mal verifizieren zu lassen.

Merkblatt "Isolation von Personen, die mit einem Antigen-Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden"